Kennenlerntag bei Regiobus in Beelitz

Jugendliche, die schon immer mal mit dem Gedanken gespielt haben, Busfahrer zu werden - oder einfach neugierig sind - sollten sich den 22. Januar vormerken: Die regiobus-Gesellschaft lädt von 10 bis 13 Uhr zum Kennenlerntag auf den Betriebshof im Gewerbegebiet Beelitz ein. Dort gibt es Betriebsführungen, Gespräche mit Mitarbeitern und natürlich kann man auch mal auf dem Fahrersitz Platznehmen. Auch für bereits ausgebildete Kraftfahrer ist der Tag eine gute Gelegenheit, das Unternehmen kennen zu lernen.

Abholtermine für Weihnachtsbäume

Egal ob mit oder ohne Nadeln, in jedem Fall aber ohne Baumschmuck, ohne Beleuchtung und ohne Lametta: Ab dem 13. Januar werden Weihnachtsbäume durch die APM abgeholt. Es wird darum gebeten, die abgeschmückten Bäume tatsächlich erst zum Tourentermin vor die Tür zu stellen, da ansonsten die Verkehrssicherheit gefährdet werden kann. Zweige und Kränze sollten zusammengebunden werden, nicht aber in einem Plastiksack herausgestellt werden.

Neujahrskonzert in Beelitz

Musikalisch ins neue Jahr starten - das wird am 1. Januar um 17 Uhr im Saal zum Deutschen Hause in Beelitz möglich: Das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde spielt beschwingte und bekannte Melodien von Johann Strauß, Émile Waldteufel, Karl Komzák, Luigi Arditi und vielen mehr und stimmt die Gäste auf 2022 ein. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse für 29 Euro. Es gilt die 2G-Regel.

Vorsicht, Eisglätte!

Der gefrorene Boden in Verbindung mit Nieselregen führt gerade zu spiegelglatten Wegen und Straßen. Der Bauhof und der Winterdienst sind im Streu-Einstaz. Trotzdem sollte man sich als Fußgänger sehr vorsichtig bewegen und Autofahren im Moment wenn möglich verschieben. Auch die Feuerwehr musste bereits zu einem Einsatz ausrücken.

Ehrennadel für die Hüterin der Ortsgeschichte

Mit der Gründung 1908 ist Fichtenwalde zwar der jüngste Ortsteil von Beelitz – seine Ortsgeschichte aber ist trotzdem unheimlich reichhaltig. Seit sieben Jahren kümmert sich Katrin Grün darum, dass die vielen Kapitel des Fichtenwalder Werdens bewahrt und auch niedergeschrieben werden. Dafür wurde sie nun mit der Fichtenwalder Ehrennadel ausgezeichnet. Die Verleihung in kleinem Kreise war auch als Zeichen gedacht: Vor allem in Pandemiezeiten kommt es auf ehrenamtlich Engagierte an, die das öffentliche Leben aufrecht erhalten.

Weg der Ortsteile in den Beelitzer Archegärten

Die Beelitzer Ortsteile finden auf vielerlei Art Eingang in die Landesgartenschau im kommenden Jahr: Sie beteiligen sich am Programm, füllen einen eigenen Pavillon mit Leben - und erhalten nun sogar eine eigene Allee. Fichtenwalde hat jetzt eine Baumpatenschaft übernommen. Weitere sollen noch folgen, dafür wird ihr Baum mit dem jeweiligen Wappen und einer Vorstellung des Ortsteils versehen.

Gymnasiasten spenden für die Tafel

Lebensmittel, Kaffee, Südfrüchte, viele Schokoweihnachtsmänner und sogar eingepackte Geschenke sind am vergangenen Freitag von den Schülern des Sally-Bein-Gymnasiums an die Beelitzer Tafel übergeben worden. Wie schon seit vielen Jahren hatte man auch dieses Jahr wieder im Vorfeld die Spenden für Bedürftige zusammengetragen - und wie immer ist eine Menge zusammengekommen.
Impfaktion

Impfaktion im Ärztehaus am 28.12.

Ohne Termin können sich Beelitzer am 28. Dezember zwischen 9 und 12 Uhr im Ärztehaus in der Trebbiner Straße 22 mit den Impfstoffen von BioNTech und Moederna gegen das Coronavirus immunisieren lassen. Durchgeführt werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Boosterimpfungen, letztere jedoch frühestens fünf Monate nach der Zweitimpfung. 600 Impfdosen können verabreicht werden.
Rathaus Gebäude Beelitz mit Altstadtkarte

Rathaus am 23. Dezember geschlossen

Die Stadtverwaltung und auch die Touristinfo bleiben am kommenden Donnerstag, 23. Dezember, aufgrund einer Betriebsruhe-Vereinbarung geschlossen. Bereits in dieser Woche und noch bis zum 3. Januar 2022 wird auch die Bibliothek nicht geöffnet haben. Wir bitten alle Einwohner um Beachtung und um Verständnis.
Bürgermeister und Bauamtsmitarbeiter geben die Straße frei

Brücker Straße für den Verkehr freigegeben

Die Brücker Straße in Beelitz konnte am Freitag planmäßig freigegeben werden, nachdem sie seit April 2021 unter Vollsperrung saniert worden war. Auf einer Länge von 620 Metern wurde die Straße innerorts komplett saniert, auf beiden Seiten wurden Gehwege angelegt. Zudem wurden vor dem Ortseingang 270 Meter Straßendecke erneuert. Besonders für Kinder ist die Sicherheit im Straßenverkehr jetzt deutlich besser.

Wo Kinder auf dem Dach herumturnen dürfen

Beelitzer Grundschüler bekommen einen neuen Lieblingsort: In der Clara-Zetkin-Straße entsteht ein neues Hortgebäude, mit viel Platz für Kreativitiät und Bewegung, auf insgesamt fünf Etagen sowie einem verglasten Dach, unter dem man klettern kann. Entwickelt wird das Projekt durch die Beelitzer Firma SCHIELICKE BAU, die dafür das Verwaltungsgebäude der einstigen Struik-Foods-Niederlassung umbauen wird.

Kanzel und Wunderblutkapelle saniert

Noch rechtzeitig vor Weihnachten sind die Sanierungsarbeiten an der Kanzel der Beelitzer Stadtpfarrkirche und der Wunderblutkapelle beendet! Die Farben der 1649 gebauten Kanzel strahlen wieder, und die Wände der Kapelle von 1370 sind neu verputzt. Zur Landesgartenschau, die am 14. April kommenden Jahres in Beelitz startet, ist die Kirche Schauplatz der Hallenschauen.