Corona

Corona- News

,

„Lichtfenster“ gehen im Rathaus an

Beelitz wird sich an der Aktion „#lichtfenster“ beteiligen, zu der Bundespräsident Steinmeier aufgerufen hat. Dazu werden am 18. April in allen Fenstern des Rathauses LED-Kerzen aufgestellt, welche die ganze Nacht hindurch leuchten. Insgesamt 85 Leuchtelemente werden aufgestellt. Damit soll ein Zeichen der Anteilnahme für die Menschen gesetzt werden, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben sind.
,

Impfungen laufen heute weiter

Nachdem Mitte Januar die Bewohner und das Pflegepersonal im Beelitzer Seniorenzentrum geimpft worden sind, konnten heute auch die Gäste der Tagespflege und die Mieter im betreuten Wohnen gegen das Coronavirus immunisiert werden. Eine Beelitzer Arztpraxis hat das übernommen. Ohne den Einsatz hätten sich die Senioren selbst um einen Termin und um die Fahrt ins Impfzentrum kümmern müssen.

Überbrückungshilfe III: Anträge noch bis 31. August möglich

Ab sofort und bis 31. August können von der Corona-Pandemie betroffene Unternehmen Geld aus der Überbrückungshilfe III beantragen. Mit dem Geld sollen vor allem Fixkosten wie Mieten und Betriebskosten, aber auch für verderbliche und Saisonware, die nicht verkauft werden konnte, erstattet werden. Das Antragsverfahren läuft über die bundesweit einheitliche Plattform des Wirtschaftsministeriums.

Neue Eindämmungsverordnung in Kraft

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden landesweit bis einschließlich 14. Februar verlängert. Laut der 5. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung, die seit dem 23. Januar in Kraft ist, werden zudem weitere einschneidende Maßnahmen festgelegt. Dazu gehört unter anderem die Verpflichtung, im öffentlichen Nahverkehr und in Verkaufseinrichtungen eine medizinische Maske zu tragen.
,

Wenn aus November Januar wird

Der neuerliche Lockdown im Herbst ging einher mit dem Versprechen, dass Gastronomen während der Zwangsschließung staatliche Unterstützung bekommen sollen. Doch die sogenannten "Novemberhilfen" sind längst noch nicht zur Gänze vor Ort angekommen. Laut Hotel- und Gaststättenverband bangen mittlerweile 70 Prozent der Unternehmer um ihre Existenz. Ein Stimmungsbild aus Beelitz.
,

Erste Impfungen in Beelitz angelaufen

In Beelitz haben die ersten Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Den Anfang haben die Beelitzer Kliniken für ihr Personal machen können, heute wurden 31 stationäre Bewohner und Pflegekräfte des Seniorenzentrums mit einer ersten Spritze immunisiert. Alle anderen müssen sich indes selbst um einen Impftermin bemühen - was alles andere als einfach ist.
,

Schulspeisung „to go“ für alle Grundschüler

Auch während der momentanen Schulschließung müssen Beelitzer Kinder nicht auf Mittagessen aus der städtischen Küche verzichten: Ab 25. Januar wird es nicht nur für Schüler in der Notbetreuung, sondern für alle Beelitzer Grundschüler und Kita-Kinder, die freiwillig zu Hause betreut werden, wieder Mahlzeiten geben – frisch gekocht und verpackt zum Abholen für zu Hause.

Neue Eindämmungsverordnung in Kraft

Der bestehende Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird bis vorerst 31. Januar verlängert und in Einzelbereichen verschärft. Das beschloss am Freitag, 8. Januar, die Landesregierung und verabschiedete dazu eine aktualisierte Eindämmungsverordnung. Sie gilt seit Samstag, 9. Januar.

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (6.1.)

Die Zahl der Corona-Fälle ist im Beelitzer Stadtgebiet wieder etwas zurückgegangen: Aktuell gibt es laut Lagebericht des Gesundheitsamtes 26 Personen im Stadtgebiet mit einem positiven Testergebnis. Drei davon sind Neuinfizierungen. 20 weitere Personen befinden sich aktuell noch als Verdachtsfälle in Quarantäne.