Archiv für das Monat: November, 2020

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (20.11.)

Im Vergleich zu gestern gibt es keine weiteren Neuinfektionen im Beelitzer Stadtgebiet, dafür aber weitere Fälle, in denen Covid-19-Erkrankte wieder genesen sind. Damit liegt auch die Zahl der Infektionen insgesamt derzeit bei Null, während sich noch sechs Personen in Quarantäne befinden.

Infektionszahlen und Entwicklungen (19.11.)

Das Lagebild des Landkreises vermerkt von gestern zu heute keinen neuen Fall einer Corona-Infizierung. Aktuell gelten zwei Personen im Stadtgebiet als infiziert, sechs befinden sich derzeit in Quarantäne. Landkreisweit hat es wieder 31 Neuinfizierungen gegeben, damit gelten nun insgesamt 271 Personen als Covid-19-Fälle, 519 befinden sich in Quarantäne.

Händler laden zum langen Samstag

Auch ohne Adventsmarkt wollen es die Gewerbetreibenden besinnlich werden lassen: Am 5. Dezember bleiben die Geschäfte in der dann weihnachtlich beleuchteten Altstadt bis 18 Uhr geöffnet. Das Signal: Man muss die Weihnachtseinkäufe nicht auf dem letzten Drücker machen, sondern kann sie rechtzeitig in Beelitz erledigen und mit einem Bummel verbinden.

Vom Suppentag bis zur Gans „to go“

Wieder müssen Restaurants und Herbergen mit der angeordneten Schließung aufgrund der Corona-Eindämmung zurechtkommen. In Beeitz bieten viele wieder Außer-Haus- und Lieferservices an - eine Notlösung, um wenigstens einen Teil der Einnahmen zu retten. Was bleibt ist die Hoffnung auf Finanzhilfen - aber vor allem auf die Treue der Kundschaft.

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (18.11.)

Gegenüber dem gestrigen Stand hat das Gesundheitsamt für heute eine weitere positive Corona-Testung im Beelitzer Stadtgebiet vermeldet. Dafür gelten zwei weitere Personen wieder als genesen. Im Moment gelten damit vier Personen als infiziert, insgesamt neun sind in Quarantäne. Die Zahl der Neuinfektionen im gesamten Landkreis liegt für heute bei 31.

Gedenken zum Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr wurde am Volkstrauertag, dem vergangenen Sonntag, in Beelitz der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Dazu hatten Bürgermeister Bernhard Knuth und der stellvertretende Kommandeur des Logistikbtaillons 172, Major Kai Geipel, Kränze am Mahnmal auf dem Beelitzer Friedhof in der Trebbiner Straße niedergelegt.

Beelitz wurde wieder zur Filmkulisse

Gestern liefen in der Beelitzer Altstadt weitere Aufnahmen für die Miniserie „Blackout“. In der prominent besetzten Verfilmung des Bestsellerromanes geht es um einen europaweiten Stromausfall und dessen Folgen. Dafür wurde auch die Straßenbeleuchtung abgeschaltet - und es gab sporadische Verkehrseinschränkungen in der Altstadt.

Ein Stück mehr Sicherheit am Grundschulcampus

Die Straßen rund um den Fichtenwalder Grundschulcampus sind ein Stück sicherer geworden: Anfang November konnte der vom Ortsbeirat angeregte verkehrsberuhigte Bereich in Eichen– und Friedrich-Engels-Straße durch die Stadt eingerichtet und mit Schildern versehen werden. Autofahrer dürfen die Bereiche nur noch im Schritttempo befahren.

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (17.11.)

Gegenüber dem gestrigen Stand gibt es im Beelitzer Stadtgebiet einen neuen Corona-Fall. Damit gelten derzeit fünf Personen nach Angaben des Gesundheitsamt des Landkreises als infiziert. Acht Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Im gesamten Landkreis gibt es indes 33 neue Fälle, insgesamt 254 Personen gelten in Potsdam-Mittelmark derzeit als infiziert.

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (16.11.)

Über das Wochenende sind zwei weitere Personen im Stadtgebiet positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der aktuell infizierten liegt derzeit bei acht, elf Personen befinden sich derzeit laut Gesundheitsamt in Quarantäne. Unterdessen werden jetzt auf den stark frequentierten Buslinien im Schülerverkehr zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt.

Infektionsgeschehen und Entwicklungen (13.11.)

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit.

Weitere Dreharbeiten in Beelitz

In der kommenden Woche stehen weitere Dreharbeiten für die Sat1-Serie "Blackout" in Beelitz auf dem Programm. Dazu wird es vor allem am Dienstag (17.11.) in der Zeit von 9 bis 23 Uhr zu Verkehrseinschränkungen in der Altstadt kommen. So wird es umfassende Halteverbotszonen und auch Straßensperrungen geben, auf die sich die Beelitzer einstellen sollten.